Inge Bell - Storytelling-Wissen aus dem Journalismus in neue Kontexte übertragen

Inge Bell über Storytelling 2013

In diesem Interview wirft Unternehmerin und Autorin Inge Bell einen vielseitigen Blick auf den Begriff Storytelling. Als ehemalige Auslandsreporterin erzählte sie manch eine Geschichte, als noch niemand von diesem Modewort sprach. Auf ihre einzigartig herzliche Weise macht sie uns Mut, von uns zu erzählen. 

Wie definierst Du im Jahr 2013 den Begriff Storytelling?

Wie setzt Du Storytelling beruflich ein?



Wie viel am Buzzword Storytelling ist Hype? Was ist der wesentliche Nutzen?

Hat sich Deine Sicht auf das Thema Storytelling in diesem Jahrzehnt geändert?

Gibt es einen Storytelling-Ansatz oder eine Methode, der Du folgst?

Welchen Tipp möchtest Du den Geschichtenerzählern von heute geben?

Beim Trainerkongress in Berlin 2012 hatte ich als Ausstellerin viel Spaß – denn ich lernte Inge Bell und ihre Truppe von Bell Media kennen. Warmherzig, vielseitig, umtriebig und mit einem Faible für “Rot” – diese Frau war mir sofort sympathisch. Aus ihrem Workshop nahm ich außerdem gute Tipps mit. Ihre Bedenkzeit für das “Ja” zum Interview betrug ungefähr 2 Sekunden. Danke, Inge.

 

Inge Bell – Trainerin, Coach, Medienfachfrau

Inge erreicht Ihr über Facebook, ihre Personen-Webseite und die Unternehmensseite.

Inge Bell Journalistin und Medientrainerin

Die Gründerin von Bell Media ist Trainerin für “Medienkompetenz & Auftritt“, Filmproduzentin und Systemische Coach. Die Slavistin und Osteuropa-Historikerin war jahrelang als ARD-Auslandsreporterin in den Krisenherden (Süd-)Osteuropas unterwegs – und engagiert sich als Menschenrechtlerin für die brennenden Themen dieser Region. Sie ist Preisträgerin “Frau Europas 2007” und wurde 2013 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Are we all storytellers? Storytelling in neuen Kontexten.

Vom 28. März bis zum 5. Mai 2013  gibt es eine Blogparade zu diesem Thema hier im Blog.

Zur Blogparade

Das erste Interview – mit Daniel Backhaus – gibt es hier zu lesen.
Das zweite Interview – mit Dr. Kerstin Hoffmann – gibt es hier zu lesen.
Das dritte Interview – mit Karl Kratz – gibt es hier zu lesen.

 

Caroline Kliemt – die reichweite

Aus welchem Grund interessierst Du Dich für Storytelling?

reichweite Caroline Kliemt fotografiert von Andreas Levers

In meinem Studium habe ich mich u.a mit Romanen und Dramen der englischen Literatur befasst – Geschichten, die nicht umsonst Klassiker sind.

Heute befähige ich Euch, Eure Kunden – d.h. Eure Zuhörer oder Leser – zum Helden einer Geschichte zu machen. In Präsentationen bedeutet das: Ihr erzählt den Zuhörern, was sie nach dem Vortrag wissen/tun/können werden. Ihr bringt sie “gegen alle Widrigkeiten” als ihr Mentor dorthin, in das Land der (dank Eures Produkts, Konzepts, Budgets, Wissens….) tausend Möglichkeiten.

Außerdem unterstütze ich Euch dabei, Geschichten und Wissen für Kunden in PR und Social Media zu konzipieren, zu gestalten und zu verbreiten.

Kontakt  Twitter

 

Trackbacks for this post

  1. Storytelling | Pearltrees

Schreib einen Kommentar

Awesome! You've decided to leave a comment. Please keep in mind that comments are moderated.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>